Pressemitteilung zum Internationalen Tag des Waldes: Ökologischer Waldumbau jetzt!

Ralph LenkertPressemitteilungenNachhaltigkeitUmweltUmweltpolitik

Anlässlich des Internationalen Tags des Waldes 2024 unter dem Motto „Wälder und Innovation: neue Lösungen für eine bessere Welt“ erklärt Ralph Lenkert, Umwelt- und Klimapolitischer Sprecher der LINKEN im Bundestag:

Es steht schlecht um die Wälder weltweit und in Deutschland. Borkenkäfer, Extremwetter und Waldbrände haben großen Schaden angerichtet. Der Klimawandel überfordert insbesondere Wald-Monokulturen zusehends. Rund 500.000 Hektar Waldfläche müssen nach Schätzung von Fachleuten aufgrund der Waldschäden allein in Deutschland in den nächsten Jahren wiederbewaldet werden.

DIE LINKE fordert angesichts der kritischen Lage jährlich Investitionen von 1 Milliarde Euro in unseren Wald! Wir brauchen Mittel für Waldforschung, Wiederaufforstung, Löschwasser-Entnahmestellen und einen schnelleren Waldumbau. Wir müssen weg von Monokulturen hin zu naturgemäßen Laubmischwäldern.

Wichtig wäre auch ein Biotopverbund, durchgehend von der Ostsee bis zum Allgäu. Wir müssen lernen, welche Baumarten unter den sich ändernden Klimabedingungen noch existieren können, und welche Baumarten an welchen Standorten nicht mehr überlebensfähig sind.

Wenn wir schnell genug handeln, kann der Waldumbau noch gelingen. Der Umbau ist in wenigen Jahrzehnten notwendig, er ist gut für die Artenvielfalt, und sorgt dafür, dass unsere Wälder mehr Starkregen speichern, Hochwasser besser abmildern, die Grundwasserneubildung unterstützen und somit auch dem Austrocknen der Flüsse vorbeugen können. Wir brauchen die Wälder zum Schutz gegen Hitze und als Erholungsraum.

DIE LINKE wird weiter für unsere Wälder kämpfen.