Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Bundestagsabgeordnete besuchen Agrargenossenschaft Wölmisse

Am Dienstag, den 25.05.2010 besuchten mehrere Bundestagsabgeordnete die Agrargenossenschaft „Wölmiss“e in Stadtroda. Das Unternehmen stand auf Platz eins der Reiseliste der Gruppe um die Agrarpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE Frau Dr. Kirsten Tackmann.  Diese Fach-Exkursion hat neben Stadtroda mehrere Ziele im Ostthüringer Raum und im südlichen Sachsen-Anhalt. Die Bundestagsabgeordneten der tangierten Wahlkreise unterstützten die Reise und konnten sich so auch ein Bild über die Landwirtschaft im eigenen Wahlkreis machen. So auch Ralph Lenkert, direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für den Raum Jena, Gera und SHK.
Die Agrargenossenschaft Wölmisse Schlöben e.G. stellte Herr Klippel, einer der Geschäftsführer vor. Besonders interessiert waren die Gäste an politischen Problemen mit denen die Agrarbetriebe kämpfen müssen. Herr Klippel sah da vor allem die immer weiter fortschreitende Bürokratisierung, die von der eigentlichen Arbeit als Landwirt ablenkt. Auch die durch Spekulanten immer stärker schwankenden Preise für Getreide, Milch und andere Produkte machen den Bauern Probleme. Die Agrargenossenschaft Schlöben steht durch einen guten Mix an verschiedenen Produkten gut da, so Klippel. Er erwähnte auch die sich seit 1994 steigernden Umsätze, die auch damit zu tun haben, dass man auf neue Formen der Landwirtschaft setze. So produziert man seit 3 Jahren in einer Rapspresse Rapsöl für den Eigenbedarf, aber auch für eine Spedition.
Die Bundestagsfraktion der LINKEN unterstützt die Landwirtschaft und vor allem die Bildung von Genossenschaften. Nur so lässt sich ein starkes, solides und auch für Wirtschaftskrisen robustes Unternehmen führen, welches eine Nachhaltige Landwirtschaft betreiben kann.

Weitere Fotos hier: Flickr-Galerie