7. Mai 2013 Ralph Lenkert

Terrorgefahr durch R1234yf?

Die Auto Bild schreibt zum neuen Kfz-Kältemittel R1234yf von „Terrorgefahr durch R1234yf?“ und weist daraufhin, dass durch die Verbrennung hochgiftiger Fluorwasserstoff entsteht, der für Giftgasanschläge verwendet werden kann: hier ganzen Artikel vom 26.04.13 lesen

Anlass zu dem Artikel der Auto Bild war eine dementsprechende Anfrage der Bundestagsfraktion DIE LINKE. (Frage 24 und 25): hier die Antwort der Bundesregierung lesen

Die Auto Bild nennt einen weiteren Gesichtspunkt, der für den Handel mit dem gefährlichen Stoff wichtig ist. Während vergleichsweise harmlose Stoffe - aus denen jedoch Sprengmittel hergestellt werden können - streng reglementiert werden, gelten für R1234yf keine Verkaufsbeschränkungen.