20. Juli 2016

FF USV Jena auf der Suche nach ersteigerten Trikot im Bundestag

Am 15. Juli besuchten Spielerinnen und Trainer des Frauenfußball USV Jena den Bundestagsabgeordneten Ralph Lenkert in Berlin. Ralph Lenkert ersteigerte vor geraumer Zeit ein Trikot der Frauenfußballmannschaft mit dem signierten Bild einer Spielerin. Getragen wurde das eigens angefertigte Trikot bei dem Pokalspiel gegen den SC Sand (09.11.2015). Mittig auf dem Trikot sind das Profil des Jenaer Fußballpioniers Hermann Peter und die von ihm ersonnene Fußballregel „Der Platz soll von Bäumen und Steinen frei sein.“ zu erkennen. Diese Regel ist noch heute ein elementarer Bestandteil der geltenden Fußballregeln. Mit der Summe der Ersteigerungen wurde die Jugendarbeit des FF USV Jena unterstützt. Am kommenden Samstag, den 23. Juli, erhält Hermann Peter im Rahmen der Veranstaltung „Ein Tag für den Jenaer Sport“ das lang ersehnte Denkmal, auf das die Trikotaktion bereits im Dezember hingewiesen hat.

Ralph Lenkert wurde das Trikot im Rahmen des Spiels der FF USV Damen gegen Bayer 04 Leverkusen am 14. Februar 2016 übergeben und er versprach, das eingerahmte Trikot in seinem Berliner Büro aufzuhängen und damit die Bekanntheit des Vereines bei den Besuchern des Büros zu steigern. Zugleich lud er die Spielerinnen ein, sich das aufgehängte Trikot im Bundestag anzuschauen und sich zu vergewissern, dass er sein Versprechen eingehalten hat.

Nun waren die Spielerinnen mit Trainerstab, Offiziellen des Vereins und einige Fans im Bundestag und konnten sich persönlich davon überzeugen, dass Herr Lenkert seine Versprechen hält. Natürlich hatten die Spielerinnen auch Gelegenheit den Bundestag und die Arbeit von Ralph Lenkert kennenzulernen. Neben dem Bericht über seine Arbeit im Bundestag waren auch TTIP, CETA und TiSA Themen der Gesprächsrunde. Anschließend konnten die Besucherinnen im Plenarsaal in einem unterhaltsamen Vortrag viel Wissenswertes über den Bundestag erfahren.

Umrahmt wurde die politische Bildungsreise mit einem Besuch auf der Kuppel des Bundestages und einer Spreerundfahrt durch das historische Berlin. Alles in allem eine gelungene Reise mit interessanten Informationen und viel Spaß bei den Beteiligten. [Team]