20. April 2016

Gespräche am SRH Waldklinikum Gera

Gestern unterhielt ich mich anlässlich eines Besuches des SRH Waldklinikums Gera mit der Klinikleitung und dem Betriebsrat über die anstehenden Änderungen in der Pflegeausbildung und die Arbeitsbedingungen. Zuerst informierte ich mich in angeregter Diskussion über die Gedanken seitens der Pflegedirektorin und der Klinikleitung zu diesen Themen.

Im direkten Anschluss traf ich mich mit dem Betriebsrat des Klinikums, um die Sicht des Personals zu den genannten Themen zu erfahren.

In beiden Gesprächen wurden mir die gleichen Sorgen und Anregungen mitgegeben. So wird befürchtet, dass durch die Zusammenführung der drei, teilweise unterschiedlichen, Ausbildungen der ohnehin enge Ausbildungsplan noch enger wir und wichtige Ausbildungsinhalte herunterfallen könnten. In beiden Gesprächen kristallisierte sich heraus, dass eine 3 jährige, gemeinsame Ausbildung und eine anschließend einjährige Spezialisierung die beste Lösung wäre. Da bei diesem Konzept die Spezialisierung zur Ausbildung gehört, würde damit eine EU weite Anerkennung und Gleichstellung erreicht. Dies würde einen Wettbewerbsvorteil für Deutschland mit sich bringen.

Auch im Hinblick auf die Arbeitsbedingungen waren sich die Klinikleitung und der Betriebsrat einig. Die Arbeitsbedingungen wurden unabhängig voneinander als sehr gut und äußerst angenehm dargestellt. Beide Gespräche waren sehr ergiebig und fanden in einer positiven Atmosphäre statt. [Team]